Heißhunger während der Schwangerschaft ist völlig normal

Von Heißhungerattacken während der Schwangerschaft bleiben nur wenige werdende Mütter verschont. Ob es die Gier nach einem Eis mitten in der Nacht, einer sauren Gurke am frühen Morgen, oder der Heißhunger nach einem saftigen Steak am Nachmittag ist. Die Hungerattacken kommen wie aus dem Nichts, egal wann und auch wo man sich gerade befindet und das Schlimme für diese Frauen ist, dass sie dieser Gier nicht widerstehen können und sich förmlich verzehren, wenn sie nicht so schnell wie möglich ihren Heißhunger auf dieses ganz Bestimmte am besten gleich stillen können. Der Heißhunger während der Schwangerschaft auf ein ganz bestimmtes Lebensmittel hat eine ganz wichtige und essentielle Botschaft: Der Körper verlangt dabei einfach nach ganz bestimmten Vitaminen, Fettsäuren, Mineralien, Spurenelementen und mehr. Werden sie dem Körper zugeführt, vergeht der Heißhunger ebenso schnell, wie er gekommen ist.

Hunger auf Apfelsinen? Dann wird’s ein Mädchen

Zu früheren Zeiten führten viele Menschen Rückschlüsse auf das Geschlecht des noch Ungeborenen, wenn die werdende Mutter einen Heißhunger auf ganz bestimmte Lebensmittel verspürte. So hieß es beispielsweise, dass wenn die Mutter Unmengen an Apfelsinen oder andere Zitrusfrüchte verspeiste und sie diese sonst eher verschmähte, dass es definitiv ein Mädchen werden wird. Frauen, die während der Schwangerschaft sehr viele Gurken aßen, wurde bescheinigt, dass es garantiert ein Junge werden wird. Heute weiß man, dass werdende Mütter einen Heißhunger verspüren, weil der Körper in dieser Zeit ganz bestimmte Substanzen aus ganz bestimmtem Lebensmittel nutzen kann und will und das so schnell wie möglich, um es dem Fötus zuführen zu können.

Außerdem führen ebenfalls die extremen Hormonschwankungen, die eine Schwangere ausgesetzt ist dazu, dass der Appetit auf bestimmte Substanzen nicht nur angeregt wird , sondern mitunter auch sehr schwankend sein kann und von mega-süß bis ultra-sauer variiert. Ein Beispiel, welches während der Schwangerschaft sehr häufig vorkommt, ist dass die Frauen plötzlich einen Heißhunger auf Zitrusfrüchte haben. Apfelsinen, Nektarinen und auch Erdbeeren stehen dann kiloweise auf dem täglichen Speiseplan. Ein Zeichen von Vitamin-C-Mangel kann hier die Ursache sein. Ebenso, dass plötzlich alles gegessen wird, was sehr viel Eisen oder auch Eiweiß enthält. So ist der Heißhunger auf ein Stück rohes und rotes Fleisch weder unnatürlich, noch ungewöhnlich.

Den Heißhunger stillen ist immer richtig

In Maßen genommen, recht gut bekommen. Den Heißhunger in der Zeit der Schwangerschaft zu stillen und ihm nachzugeben, ist nichts Verwerfliches. Allerdings ist es die Menge an sich des bestimmten Lebensmittels, die auf Dauer Probleme bereiten kann. Denn wer beispielsweise einen täglichen Heißhunger auf eine dicke Portion Eis hat, muss sich nicht wundern, wenn die Gewichtszunahme nicht nur rasant, sondern auch deutlich sichtbar ist.

Und diese hat zunächst erst einmal nichts damit zu tun, dass das Kind wächst, sondern lediglich mit den zugeführten Kalorien, die in einem Eis stecken. Der Körper kann sich nämlich sehr schnell an seine regelmäßige Portion Eis gewöhnen und wird diese einfach täglich auch verlangen. Auch hier sollte man tatsächlich als werdende Mutter versuchen, dem inneren Schweinehund nur in geringem Maße nachzugeben., dann steigt das Körpergewicht nicht ins Uferlose und die lästigen Pfunde nach der schwangerscahft sind nur äußerst schwer wieder loszuwerden.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen