Die Pflege der Haut in der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft verändert den weiblichen Körper doch sehr. Manche Frauen bekommen in der Schwangerschaft verstärkt Probleme mit den Zähnen, andere haben nach einer Schwangerschaft verstärkten Haarausfall und bei manchen ist es in der Schwangerschaft wichtig, plötzliche Mangelerscheinungen wie zum Beispiel Eisenmangel auszugleichen. Bei einigen führt eine Schwangerschaft auch zu psychischen Veränderungen.

Natürlich werden während der Schwangerschaft sehr viele Organe der Frau besonders beansprucht. Gerade die Haut hat während der Schwangerschaft und der Geburt einiges auszuhalten. Die hormonelle Umstellung hinterlässt ebenfalls Spuren auf der Haut. Deswegen sollte eine gute Hautpflege nicht versäumt werden.

Die Veränderungen

Einige Frauen sehen besonders gut und vital aus, wenn sie schwanger sind. Dafür sorgt die bessere Durchblutung der Gewebe. Die Schwangerschaftshormone bewirken einen rosigen Teint und auch eine straffe Haut.

Die Haut unterstützen

Mit einer guten Hautpflege kann man das strahlende Erscheinungsbild noch zusätzlich positiv unterstützen. Das kann auch dazu führen, dass das allgemeine Wohlbefinden noch zusätzlich verbessert wird und das sich die Haut trotz der erheblichen Belastungen während der Schwangerschaft wieder gut regenerieren kann. Nachfolgend wird beschrieben, welche Pflege die verschiedenen Hautregionen in der schwangeren Zeit gebrauchen können.

Im Gesicht

Auch die Beschaffenheit der Haut im Gesicht kann sich verändern. Manche Frauen haben dann spürbar trockenere Haut. Bei anderen Frauen wird die Haut eher fettiger als zuvor. Manche leiden dadurch auch verstärkt unter Hautuhreinheiten. Durch die Umstellung der Hormone, vor allem im ersten Schwangerschaftsdrittel, kann sich eine Schwangerschaftsakne entwickeln. Die Haut brauch in allen Fällen dann eine gründliche Reinigung mit entsprechenden Waschlotionen.

Für die trockenen Haut sollten Pflegecremes und auch Make-up Feuchtigkeit und auch Fett enthalten. Die fettige Haut braucht dagegen viel Feuchtigkeit aber kein Fett oder Öl. Eine Peeling-Maske kann hin und wieder eingesetzt werden, um Hornschüppchen und Hautunreinheiten zu entfernen. Auch können Feuchtigkeitsmasken wie eine Intensivkur wirken.

Für die Brust

Für manche Frau mag es sogar ein recht schönes Gefühl sein, wenn durch die Schwangerschaft der Brustumfang wächst. Eine natürliche Brustvergrößerung sozusagen. Diese Vergrößerung findet bereits schon in den ersten Schwangerschaftswochen statt. Kurz vor der Geburt kann jeder Brust bis zu 400 Gramm zugelegt haben. Das belastet die Haut natürlich. Bei der Hautpflege sollte die Brust also unbedingt mit bedacht werden. Dabei helfen sanfte Massagen mit einem milden Öl. Diese erhalten die Haut von Busen und Dekolletee elastisch. Auch wirken warm/kalte Wechselduschen hautstraffend. Eine tägliches Abreiben oder Bürsten der Haut mit einem Waschlappen oder einer besonders weichen Bürste wirken unterstützend.

Im Anschluss sollte die Haut mit einer hautstraffenden Creme oder Lotion eingerieben werden, die auch gleichzeitig Feuchtigkeit spendet. Um das belastetet Bindegewebe zu unterstützen empfiehlt es sich, zusätzlich einen richtig sitzende BH in der Schwangerschaft zu tragen.

Für den Bauch

Dem Bauch sollte natürlich besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Wenn man bedenkt, dass dieser bis zur Geburt in Nabelhöhe einen Umfang von bis zu ca. 100 Zentimetern erreichen kann, wird einem das besonders klar werden. Die Haut des Bauches wird in der Schwangerschaft besonders gedehnt. Dabei können Schwangerschaftsstreifen in mehr oder weniger starker Ausprägung entstehen. Leider lassen diese sich nicht ganz verhindern aber man kann durch eine gute Pflege vorbeugen. Auch hier helfen Massagen. Das Eincremen danach mit einer reichhaltigen Lotion oder mit einem Körperöl ist besonders wichtig.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen