Schwangerschaft trotz der Pille

Wenn man mit der Pille verhütet denkt man als Frau, dass man zuverlässig und sicher vor einer ungewollten Schwangerschaft geschützt ist. Sollte man die Pille richtig und regelmäßig anwenden, so ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden auch extrem gering. Extrem gering heißt, dass von 100 Frauen nur 0,1 bis 0,9 pro Jahr trotzdem schwanger werden. So muss man also korrekt sagen, eine Schwangerschaft ist trotz der Pille eher unwahrscheinlich aber möglich.

weiterlesen

Die Pille für den Mann

Grundsätzlich spricht man von der Pille für Männer, obwohl es bis dato und auch in der Vergangenheit keine solche, die oral einzunehmen war, gab. Die Rede ist lediglich von einer hormonellen Empfängnisverhütung, die vom Mann vorgenommen wird. Dabei handelt es sich Letzteres in erster Linie um eine Antibabyspritze, an der bis 2011 geforscht und erarbeitet wurde. Nach intensiver Forschung und Abbruch eines WHO-Projektes wurde sie weder Zugelassen, noch weiter erforscht.

weiterlesen

Die Besonderheiten bei einer Schwangerschaft mit Zwillingen

Zu erfahren, dass man überhaupt schwanger ist, ist schon eine besondere und auch großartige Tatsache. Noch besonderer kann es aber zusätzlich werden, wenn sich dann herausstellt, dass es ein Doppelpack, sprich Zwillinge, werden sollen. Das man schwanger ist, weiß oder ahnt man ja auch schon oft, bevor der Arzt es bestätigt. Dass es dann mehr als ein Kind wird, erfährt man dann allerdings meist erst in der Arztpraxis. Spätestens jetzt fallen die Betroffenen aus allen Wolken und man muss sich ganz neu darauf einstellen.

weiterlesen

Eine Erkältung oder Grippe während der Schwangerschaft

Wenn man schwanger ist, möchte man, dass in dieser Zeit auch alles gut und richtig verläuft, damit das Kind aber man auch selber so gut wie möglich die Dauer bis zu der Geburt herumbekommt. Dazu gibt es viele Tipps und Ratschläge, was man alles in der Schwangerschaft machen kann und worauf man am besten verzichten sollte. Die Verantwortung liegt da viel auf der Seite der werdenden Mutter. Denn diese hat natürlich am meisten Einfluss darauf. Leider können aber auch Dinge passieren, wo der Einfluss größtenteils aufhört und man nicht viel oder gar nichts dagegen tun kann.

weiterlesen

Wie gefährlich ist die Pille?

Erst hochgelobt und nun verflucht. Die Antibabypille galt und gilt noch heute als das sicherste Verhütungsmittel. Sie wurde sogar Frauen verordnet, die unter Akne und Hautunreinheiten litten. Jungen Frauen wurde und wird die leichte Pille verordnet, um starke Regelschmerzen zu lindern. Doch in erster Linie sollte sie als Verhütungsmittel wirken und ungewollte Schwangerschaften vermeiden.Und das tat sie Jahrzehntelang und tut es noch immer mit Bravour.

weiterlesen

Erhöhtes Risiko bei Kaiserschnitt für Fehlgeburten

Der Kaiserschnitt wird heutzutage bei Entbindungen immer mehr durchgeführt. Grundsätzlich wird diese Form der Entbindung von Ärzten nur bei der Annahme von bevorstehenden oder zu erwarteten Komplikationen in Bezug auf die bevorstehende Geburt eingeleitet. Fakt ist jedoch, dass der Kaiserschnitt weltweit zunimmt.Allein in Westeuropa betrug die Rate dieser Entbindungsform 2016 24,5 Prozent. Das berichteten die Forscher um Oonagh Keag vom Royal Infirmary of Edingburgh. Mit rund 32 bis sogar 41 Prozent liegt Nord- und Südamerika noch deutlich über Westeuropa. Die medizinische Notwendigkeit wird in dieser Häufigkeit und Zunahme des Kaiserschnittes von Wissenschaftlern und Experten allerdings in Frage gestellt.

weiterlesen

Der Anstieg der Kaiserschnittrate hat mit Evolution zu tun

Die Angst vor einer schweren Geburt und auch aus kosmetischer Sicht scheuen immer mehr Frauen den Weg einer Spontangeburt und entscheiden sich für den Kaiserschnitt. Sicherlich vermeiden noch heute viele Geburtskliniken und Geburtsstationen und Kreissäle den Weg des Kaiserschnitts, doch die Tendenz der Häufigkeit ist deutlich ansteigend. Unser Nachbarland Österreich liegt in Sachen Kaiserschnitt ganz weit vorne in Europa. Hier liegt die Quote bei rund 28 Prozent, in Island beispielsweise nur 14,8 Prozent.

weiterlesen

Die Fruchtbarkeit einer Frau ist nicht so lange

Um die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft zu multiplizieren, ist das Berechnen der fruchtbaren Tage einer Frau ein äußerst hilfreiche Taktik. Es handelt sich hierbei tatsächlich nur um wenige Tage, in denen eine Frau tatsächlich sehr fruchtbar und empfängnisbereit sein kann. Was allerdings immer wieder sehr stark unterschätzt oder auch missverstanden wird, ist dass diese Zeit sehr begrenzt und umso kostbarer ist. Denn allen bisherigen Wissenschaftlichen Erkenntnissen widerlegt, zeigen neue Studien auf, dass die Fruchtbarkeit einer Frau schon mit 35 Jahren deutlich nachlässt.

weiterlesen

Sicher Verhüten auch ohne Pille, Spirale und Co.

Irgendwann kommt eigentlich für alle Frauen der Zeitpunkt ,wo die Verhütung ein Thema wird. Das ist auch gut so, damit nichtgewünschte und viel zu frühe Schwangerschaften verhindert werden können. Für die Verhütung findet man heutzutage einige verschiedene Methoden. Um hier das für einen passende und auch zuverlässigste Verhütungsmittel zu finden, sollte man sich über die verschiedenen Angebote gut informieren.

weiterlesen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen