Schwangerschaft

Kaum ist der Schwangerschaftstest positiv, der Arzt hat die Schwangerschaft bestätigt und erste Ultraschallbilder vom Embryo sind schon sichtbar, da ist die Freude groß. Die Tatsache, dass aus einer Frau nun eine werdende Mutter wird und dass sie nun ein kleines Lebewesen in sich trägt, dass schließlich als ein Kind heranwächst, ist nicht nur immer wieder ein Wunder der Natur, sondern auch der größte Glücksmoment im Leben einer Frau.

Sie wird Mutter und alles um sie herum verändert sich. Ihr ganzes Leben ist nun auf den Kopf gestellt, weil sich jeder Gedanke ums werdende Kind dreht und sich die Frau nun voll und ganz auf ihre Schwangerschaft vorbereitet, gedanklich, seelisch und auch körperlich.

Der Beginn eines Abenteuers

Schon mit Beginn des Kinderwunsches bewegt sich die Frau auf einen sehr spannenden und aufregenden Pfad. Schon alleine das Ausrechnen und Kalkulieren, wann genau die fruchtbarsten Tage einer Frau sind, kostet Zeit und Nerven.Schließlich spielen Zyklus exakter Eisprung eine wesentliche Rolle für eine Schwangerschaft. Denn zwar sind sie leicht auszurechnen, doch schließlich ist es nun mal die Natur allein, die den passenden Zeitpunkt gänzlich bestimmt. Aber ihr dabei etwas unter die Arme greifen zu wollen ist in der Regel nicht verkehrt.

Auch eine gesunde Ernährung, ein fittes Wohlgefühl, etwas Bewegung, leichter Sport, eben sich um die Gesundheit des Körpers zu kümmern und sich bewusster zu ernähren kann die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft tatsächlich erhöhen. Das Abenteuer Schwangerschaft beginnt also schon recht früh und selbst in den ersten Schwangerschaftswochen ist schon so einige im Bauch der Mutter los.

Jeder Monat ist anders

Während sich die meisten Frauen in den ersten 12 bis 15 Wochen mit Übelkeit, Kreislaufproblemen und Kopfschmerz oder Migräne quälen, geht es anderen genau in dieser Zeit besser als je zuvor. Nicht selten wird diesen Frauen ein blühendes Aussehen bescheinigt, was tatsächlich am Wandel und der Umstellung des Hormonhaushaltes in dieser Zeit liegt. Ab dem vierten Monat sogar verspüren Frauen schon Bewegungen und der Fötus wächst in dieser zeit unaufhörlich. Der so genannte Heißhunger stellt sich bei vielen werdenden Müttern ein.

Sie verspeisen haufenweise Orangen, Salziges, Süße und wieder umgekehrt. Der Körper verlangt extrem nach ganz bestimmten Vitaminen, Substanzen, Salzen und Kohlenhydrate, um dem Kind das zu geben, was es benötigt um fleißig heranzuwachsen. Einige Frauen verputzen Unmengen von Eis beispielsweise und schon nach wenigen Minuten wird ihnen Übel und im nächsten Moment wollen verlangen sie das Gleiche in gleichen Mengen noch einmal.

Die letzten Monate sind anstrengend

Befindet sich die werdende Mutter in der Endphase ihrer Schwangerschaft, wird es anstrengend für sie. Der Bauch ist schwer, der Druck des Kindes in Richtung Becken ist spürbar, die Blase ist ständig unter Belastung, der Schlaf fällt schwer, erste Übungswehen stellen sich ein und rauben den Schlaf und das Kindes scheint des Öfteren Fußball zu spielen und bewegt sich im mittlerweile viel zu eng gewordenen Bauch. Aber kaum ist das Kind da, sind alle Qualen, Schmerzen und schlaflosen Nächte, jede Übelkeit und jede Migräne vergessen.

Die Freude ist überschwänglich und unvergleichlich. Selbst wenn es mit der Planung eines Kindes nicht so klappt, der Eisprung exakt berechnet und trotzdem kein Ei befruchtet wurde, gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, um doch noch Schwanger zu werden oder sich auf anderen Wegen den Kinderwunsch zu erfüllen. Denn es gibt auch viele Mütter, die beispielsweise ungewollt Schwanger wurden und ihre Kinder zur Adoption freigeben. Diese Kinder sind glücklich, wenn auch sie von liebenden Eltern umsorgt werden können.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen