So wird der Eisprung berechnet

Die fruchtbaren Tage sind diejenigen, die um den Eisprung herum liegen. Also nicht die Tage, die während dem Eisprung sind. Sie liegen meist in der Mitte eines monatlichen Zyklus. Die fruchtbaren Tage kann man relativ einfach berechnen. Voraussetzung für die Genauigkeit ist ein sonst regelmäßiger Zyklus und eine sonst gesunde Frau.

Bei einem normalen Zyklus handelt es sich um 28 Tage. Beginnen tut ein Zyklus am ersten Tag nach der Periode. Hier stellen wir die erste Schwierigkeit fest, denn bei vielen Frauen beginnt die Blutung nicht abrupt sondern kommt langsam ins „rollen“. Normalerweise findet der Eisprung nun genau am 14 Tag statt. Die fruchtbaren Tage können sich nun insofern verschieben, je länger ein Zyklus dauert. Dauert der Zyklus beispielsweise 24 Tage, so kann der Eisprung bereits am 10 Tag stattfinden.

Die fruchtbaren Tage belaufen sich auf maximal vier Tage vor dem Eisprung, inklusive dem Ovulationstag, plus einem Tag nach dem Eisprung.

Für die Temperatur-Messmethode brauchen Frauen grundsätzlich einen regelmäßigen Zyklus. Nach Absetzen der Hormonpille beispielsweise kann es Jahre dauern, ehe sich ein regelmäßiger und immer gleich bleibender Zyklus einstellt. Wer auf diese Weise also verhütet und schließlich Schwanger werden möchte, der kann unter Umständen länger dafür brauchen. Nach einigen Monaten aber kann man in der Regel die Basaltemperatur gut messen.

Weitere Informationen zum Eisprungkalender